Das Kölner Lehrinstitut für Verhaltenstherapie besteht erfolgreich seit über 20 Jahren


Das KLVT ist eines der ersten Ausbildungsinstitute für Verhaltenstherapie und ist auch eines der ersten Institute, dem die Ermächtigung zur eigenständigen Beteiligung an der Vertragsärztlichen Versorgung der Bevölkerung erteilt wurde.

Die Gründung

Das Kölner Lehrinstitut für Verhaltenstherapie (K L V T) wurde 1984 von dem Psychologen und Psychotherapeuten Dr. phil. Hermann Wendt in Köln gegründet.
Dr. Wendt (geb. 1944) wurde postgraduiert in den USA in Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin ausgebildet und promovierte 1978 über ein von ihm entwickeltes verhaltenstherapeutisches Behandlungsprogramm. 8 Jahre lang unterrichtete Dr. Wendt hauptamtlich am Psychologischen Institut der Universität Bonn Verhaltenstherapie und Klinische Psychologie als Assistent am Lehrstuhl für Klinische Psychologie bei Prof. Dr. Adolf Martin Däumling ("Alf"). Seit Bestehen des KLVT ist er in weitem Umfang für das Lehrinstitut tätig: als Institutsleiter, Dozent, LPA/KBV-anerkannter Supervisor und Prüfer sowie als Geschäftsführer der K L V T GmbH.







Die Entwicklung

Das KLVT wurde 1991 von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) vorläufig und 1993 endgültig als Ausbildungsinstitut anerkannt. Nach dem am 01.01.1999 in Kraft getretenen Psychotherapeutengesetz (PsychThG) ist das K L V T mit Wirkung vom 23.11.1999 staatlich anerkannt für 20 Ausbildungsplätze pro Jahr (mittlerweile sind es 25 Plätze) mit dem Approbationsziel Psychologische(r) Psychotherapeut(in) im Vertiefungsgebiet Verhaltenstherapie in der 3-jährigen Vollzeit- und 5-jährigen Teilzeitform. Momentan ist am Institut mit 5 Ausbildungsjahrgängen und über 100 psychologischen Ausbildungskandidaten die volle Kapazität erreicht.

Die psychologische Leitung

des Instituts teilt sich Dr. Wendt seit vielen Jahren mit Prof. Dr. phil. Wolf-Rüdiger Minsel.

Prof. Dr. phil. Wolf-Rüdiger Minsel ist Psychologischer Ausbildungsleiter des Institutes. Er ist Ordinarius für Psychologie an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln. Auch er ist als sehr erfahrener Lehrtherapeut und LPA/KV-anerkannter Supervisor und Psychotherapeut in der theoretischen und praktischen Ausbildung tätig. Insbesondere die langjährige wissenschaftliche Forschungstätigkeit Prof. Minsels auf dem Gebiet der Psychotherapie/Verhaltenstherapie stellt eine große Bereicherung und Qualitätserhöhung der Ausbildung dar, da hiermit die Verbindung zwischen Universität (Forschung/Theorie/Evaluation) und Praxis in fruchtbarer Weise gewährleistet und gefördert wird.










Die ärztliche Leitung


Dr. med. Rainer F. Sonntag ist ärztlicher Ausbildungsleiter des Institutes. Er ist Facharzt für Psychiatrie/Psychotherapie & Psychotherapeutische Medizin, geb. 1957. 1983 medizinisches Staatsexamen und Beginn der psychiatrischen und verhaltenstherapeutischen Ausbildung. Seit 1989 in eigener Praxis niedergelassen in Olpe/Westfalen. 1991 Training in verhaltenstherapeutischer Gemeindepsychiatrie und Familientherapie bei Ian Falloon in England. 1995 Training zur Erfassung kritischer Lebensereignisse bei G.W. Brown und T. Harris an der Universität London. Seit 1995 Beschäftigung mit der Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT), seit 2005 anerkannter ACT-Trainer. Vorträge und Workshops zu ACT im In- und Ausland. Mehrere Veröffentlichungen zu ACT. Dozent und Supervisor für VT (DVT, DÄVT, ÄKWL) bei der AWKV, Marburg, dem KLVT, Köln, und dem CIP, München. Eigene Schwerpunkte: Akzeptanz- und Commitment-Therapie; angewandte und klinische Verhaltensanalyse; verhaltenstherapeutische Familientherapie; klinische Methodologie; VT bei Psychosen.












Das Konzept

Im Laufe der Jahre wurde im KLVT ein modernes Konzept der Verhaltenstherapie aufgebaut, das als integrativ und humanistisch bezeichnet werden kann und die "kognitive Wende" in der Verhaltenstherapie seit 1976 deutlich und innovativ betont.

Die Schwerpunkte

Sexualtherapie (Wendt, Mühlhoff, Hichert), Verhaltensmedizin (Rüddel, Rudolph, Noeker), Kinder- und Jugendlichentherapie (Döpfner, Noeker, Elliger), Gruppentherapie (Fengler), Hypnosetherapie (Schreiner), Psychotraumatologie (Minsel), Psychoanalyse/Tiefenpsychologie (Hemmer).

Die Sexualtherapieausbildung liegt bei Sabine Mühlhoff, Frank Hichert und Hermann Wendt.




Ein weiterer Schwerpunkt der Aus- und Weiterbildung am Kölner Lehrinstitut für Verhaltenstherapie liegt in der Integration ärztlicher und psychologischer Belange unter dem Aspekt der Verhaltensmedizin, so dass den Problemen der Psychosomatik, der Psychophysiologie und der interdisziplinären Kooperation ein hoher Stellenwert eingeräumt wird.

  Ehrenmitgliedschaft

Das Institut verleiht an besonders um das KLVT verdiente Personen für hervorragende Leistungen die Ehrenmitgliedschaft auf Lebenszeit. Für die zurückliegenden 23 Jahre seit Gründung sind dies:

Prof. Dr. Adolf Martin Däumling, (geb.12.02.1917 †20.06.2011) ehemaliger Lehrstuhlinhaber für Klinische Psychologie am Psychologischen Institut der Universität Bonn. Spiritus Rector des KLVT.


Prof.Dr.med. Heinz Rüddel, Dipl.-Psych. Klinikchef in Bad Kreuznach und langjähriger Dozent und ärztlicher Ausbildungsleiter des KLVT.


Wissenschaftlicher Beirat

Die Leitung des K L V T wird in seiner Arbeit beraten und unterstützt vom Wissenschaftlichen Beirat, dessen Mitglieder neben der Beratungsfunktion in unterschiedlicher Form auch als Dozenten, Supervisoren und Mitglieder der Prüfungskommission tätig sind. Dieser Beirat setzt sich zusammen aus:

Prof. Dr. phil. Heinz Berbalk, Dipl.-Psych., Hamburg; Prof. Dr. med. Ulrich Trenckmann, Hemer; Prof. John Flowers, Ph.D., Los Angeles / U.S.A.; Prof. Dr. med. T.J.Elliger, Dipl.-Psych., Köln; Prof. Dr. phil. Jörg Fengler, Dipl.-Psych., Köln; Prof. Dr. med. Heinz Rüddel, Dipl.-Psych., Bad Kreuznach.